Zur Startseite

iPad Pro in der Pandemie

Von Vanessa Könnig, Kreation und Fotografie

Vanessa Schmidt

7 Gründe, warum es eine super Idee ist, oder war, sich während einer Pandemie ein iPad Pro anzuschaffen.

 

Eine mehr oder weniger ernst gemeinte Aufzählung in willkürlicher Reihenfolge.

  1. Jetzt kann ich endlich meine auf TikTok gelernten Procreate-Hacks auch anwenden. Ich habe euch doch gesagt, dass die unzähligen Stunden am Smartphone keine verschwendete Lebenszeit sind!

  2. Wenn ich zeichnen möchte, dann kann ich das jetzt überall machen. Also überall in meiner Wohnung und dafür muss ich nicht einmal mehr mein Sofa verlassen.

  3. Die Bedienung ist total intuitiv und leicht verständlich. Ich meine jeder weiß doch, was es heißt, wenn man nach oben wischt, nach unten wischt, nach hinten wischt und nach vorne wischt und überhaupt wischt. Mir war das alles sofort klar und ich gucke auch jetzt gerade nicht nach, welche Gesten es überhaupt gibt.

  4. Schon jetzt habe ich mehr gezeichnet und Illustriert als im ganzen letzten Jahr, was alle Hypothesen darin bestätigt, dass das Jahr 2021 eindeutig besser wird als 2020.

  5. Auch in Zoom-Calls und Skype-Telkos profitiere ich ungemein, wenn ich sie auf dem iPad abhalte. Jetzt kann ich meine Kollegen und Freunde sogar in 4K bewundern – das ist fast besser, als in Reallife. Fast.

  6. Statt im Kino kann ich mir die neusten Filme jetzt auf einem 11" Display anschauen. Das ist eh viel besser als mit Popcorn vor einer riesigen Leinwand mit Freunden und richtig tollem Sound.

  7. Insgesamt ergibt ein iPad in der aktuellen Situation einfach viel mehr Sinn als so manch andere Anschaffung. Stellt euch vor, ihr hättet euch beispielsweise ein Hochzeitskleid gekauft – zu welcher Gelegenheit solltet ihr das denn anziehen? Auf dem Sofa ist das nun wirklich viel zu unbequem. #truestory

Abschließend kann ich sagen, dass ich mit meiner Anschaffung sehr zufrieden bin. Besonders die Kombination aus iPad, Apple Pencil und Procreate hat mich überzeugt. Und ich finde speziell in dieser Zeit sollten wir uns doch mit Dingen beschäftigen, die uns Freude bereiten. Ein iPad ist da für uns mit zu viel Kreativität und unruhigen Händen genau das Richtige.